Brandschutz

Ende März 2010 wurde in Laue bei Leipzig eine Brandschutzprüfung mit KS*Eco durchgeführt. Das prüfende Institut war dabei die Gesellschaft für Materialforschung und Prüfungsanstalt für das Bauwesen Leipzig mbH. Der Prüfansatz entsprach dem aktuellen DIN-Entwurf 4102-20 "Besonderer Nachweis für das Brandverhalten von Außenwandbekleidungen" als Bestandteil der Zulassungsgrundsätze des Deutschen Instituts für Bautechnik.

Es wurde ein originalmaßstäblicher Außenwandabschnitt mit Ecke und Fenster und einer Gesamthöhe von 6m nachgebaut. Die Anordnung des Gasbrenners in der Brandkammer simuliert ein Szenario, wie es für den Flammenaustritt aus einem offenen Fenster eines sich im Vollbrand befindlichen Wohnraums auf eine Fassade typisch ist. Bei der Konstruktion wurde der "worst case" Fall untersucht. Der Dämmstoff wurde nicht geschützt. Über 40 Messstationen wurden am Versuchsstand angebracht.

Der Gasbrenner lief 20 Minuten unter einer vorgeschriebenen Vollast von 1000 Grad Celsius.

Das Ergebnis der Brandschutzprüfung war durchweg positiv! Die Dämmplatte brennt und tropft auch nicht. Das Material bildet bei Flammenberührung eine Art Sinterschicht, welche einen weiteren Abbrand der Platten verhindert. Dadurch kann eine geschossübergreifende Brandausbreitung ausgeschlossen werden!

Nach gutachterlicher Stellungnahme der Leibniz Universität Hannover - GS 0211 vom 24.01.2011, Prof. Dr.-Ing. N.A. Fouad - erfüllt die Kingspan Therma TW 50 auch die brandschutztechnischen Anforderungen der Gebäudeklassen 4 + 5 und für Sonderbauten!