Verarbeitung KS*Eco

Sollten Sie diesen Film nicht angezeigt bekommen, laden Sie sich das Flash Player Plugin hier herunter.

KS*Eco gibt es in der Standardversion KS*Eco und als KS*EcoPlus, das speziell auf das Planelementesystem KS*PLUS mit 623 mm Schichthöhe abgestimmt ist.

KS*Eco ist in seiner Höhe auf das genormte Rastermaß von 500mm ausgelegt. Dieses Maß ergibt sich bei KS*-Plansteinmauerwerk aus zwei Steinlagen plus dem Dünnbettmörtel.

Beim Erstellen des KS*-Mauerwerks werden alle 20 - 25 cm Luftschichtanker in die Lagerfuge eingelegt. Diese dienen der Verbindung von Innen- und Außenschale nach DIN EN 1996.

Die Dämmplatten werden so eingebaut, dass die Feder immer in Richtung Hintermauerwerk liegt. Sie werden in der Höhe so angelegt, dass die Platte die Lagerfuge der ersten (oberen) Ankerlage um 1,5 cm überdeckt. So können dann die Anker waagerecht in die Feder des Stufenfalzes eingedrückt werden. Die Klemmscheiben (Tropfnasen) werden auf die Anker gesteckt und die Dämmplatten dadurch fixiert. Dübeln oder Kleben ist nicht erforderlich. Üblicherweise wird ein zweilagiger Aufbau der Dämmung gewählt. Durch die Eckausbildungen und die Stufenfalz überdecken sich die Fugen der Dämmplatten. Wärmebrücken werden minimiert!

Die Dämmplatten sind einfach zu schneiden. Im Sockelbereich und bei der Verwendung als so genannter Leibungsstreifen lassen sie sich problemlos dem tatsächlichen Maß angleichen. Dies ist auch im Deckenbereich notwendig. Japansägen sind für den Zuschnitt bestens geeignet.

Es entsteht ein festes und kompaktes Wand-Dämmsystem.